Antrag zu Gewerbeflächen

Antrag zu Gewerbeflächen

Antrag zu Gewerbeflächen

  • 2. Dezember 2019

wie wir dem Gewerbeflächenentwicklungskonzept entnehmen konnten, hat die Stadt Singen in der
Zwischenzeit keine gewerblichen Flächen mehr im Angebot für wichtige und notwenige Neu –
Ansiedlungen aber auch für die Innenentwicklung.
Eine solche Situation wie sie uns derzeit vorliegt halten wir für äußerst standortgefährdend.
Singen ist auf seinen Wirtschaftsstandort als „Motor der Region“ angewiesen und muss deshalb Betrieben
Möglichkeiten der Entwicklung jederzeit anbieten können.
Des Weiteren müssen wir der wachsenden Bevölkerung genügend bezahlbare Baugrundstücke in einem
angemessenen Zeitraum zur Verfügung stellen können.
Wir bitten die Verwaltung diese beiden Themenblöcke anhand der gestellten Fragen zeitnah zu
beantworten.
1. Wie genau ist der zeitliche Ablauf der Weiterentwicklung der Gewerbeflächen im Gebiet Tiefenreute?
2. Gibt es alternative Gebiete/ Flächen die entwickelt werden können mit Flächenangaben?
3. Wie viele Gewerbegrundstücke sind in privater Hand und könnten bebaut werden?
4. Wie sieht die Kommunikation zwischen Besitzern und der Stadt aus konkret aus?
5. Wie viele Anfragen für Baugrundstücke von Gewerbetreibenden liegen der Stadt vor?
6. Wann geht das Baugebiet Schnaidholz in den Verkauf?
7. Welche Fläche/n im Stadtgebiet werden als nächstes als Bauland für Wohnbebauungen entwickelt?

Mit freundlichen Grüßen,

Franz Hirschle
stellv. für die CDU-Fraktion

Ansprechpartner für Pressevertreter

Ansprechpartner für Pressevertreter

Marcel S. Heimerl
Tel.: +49 (0)176 7039 1924
marcel.s.heimerl@cdu-singen.de

Kontakt

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@cdu-singen.de widerrufen.
Bitte geben Sie hier die Zeichenkombination ein:
captcha