Antrag: Aufforstung zur Begrenzung der Erderwärmung

Antrag: Aufforstung zur Begrenzung der Erderwärmung

Antrag: Aufforstung zur Begrenzung der Erderwärmung

  • 10. Juli 2019

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

hiermit bitte ich, folgenden Antrag zur Beschlussfassung dem Singener Gemeinderat vorzulegen:
Beschlussvorschlag:
Die Stadt Singen wird Aufforstung sowie das Pflanzen von Bäumen im öffentlichen Raum, auf Plätzen
und auf Straßen sowie im privaten Raum in die kommunale Klimapolitik als wichtigen Beitrag zur
Begrenzung der Erderwärmung einbeziehen. Die Empfehlungen der Klimaanalyse werden zeitnah
umgesetzt.
Der Beitrag des Waldes als CO2 Speicher und damit zur Begrenzung der Erderwärmung ist in die
Stellungnahme der Stadt Singen zum geplanten Kiesabbau im Gewann „Dellenhau“ einzuarbeiten.
Das Thema Aufforstung bzw. Pflanzen von Bäumen im öffentlichen Raum wird als eigenes
Handlungsfeld in der Klimapolitik des Kreises Konstanz definiert.
Begründung:
Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich zeigen in einer Studie, dass
Bäume zu pflanzen das Potenzial haben, zwei Drittel der bisher von Menschen verursachten
klimaschädlichen CO²-Emmissionen aufzunehmen und damit die Erderwärmung zu begrenzen.
Die Studie zeigt erstmals, dass das vom Weltklimarat (IPCC) vorgegebene Ziel einer Begrenzung der
Erderwärmung auf 1,5 Grad erreichbar sei. Dies schaffe man nicht allein durch die Begrenzung der
klimaschädlichen Treibhaus-Emissionen, z.B. im Energie -und im Transportsektor; darüber hinaus
müssten bis zu einer Milliarde Hektar Land neu mit Bäumen bepflanzt werden. Das sei erreichbar.
Die neuen Wälder könnten 205 Millionen Tonnen Kohlenstoff speichern, wenn sie herangewachsen
sind. Das sind etwa zwei Drittel der 300 Milliarden Tonnen Kohlenstoff, die seit Beginn der
industriellen Revolution durch den Menschen in die Erdatmosphäre gelangten. Diese Möglichkeit
zum Klimaschutz muss auf allen politischen Ebenen, auch der kommunalen, auch bei der Stadt Singen
und im Landkreis Konstanz, angegangen und aktiv betrieben werden.

Mit freundlichen Grüßen

Veronika Netzhammer
CDU-Fraktion

Ansprechpartner für Pressevertreter

Ansprechpartner für Pressevertreter

Marcel S. Heimerl
Tel.: +49 (0)176 7039 1924
marcel.s.heimerl@cdu-singen.de

Kontakt

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@cdu-singen.de widerrufen.
Bitte geben Sie hier die Zeichenkombination ein:
captcha