Singen als vielseitiger Bildungsstandort

Kinderbetreuung und Schulen
  • Standpunkt: Singen als vielseitiger Bildungsstandort
  • Thema: Familie Soziales

Singen als vielseitiger Bildungsstandort

– Unterstützung des dreigliedrigen Schulsystems
– Ausbau der Ganztagsschulen und Förderung der Kinderbetreuung
– Voranbringen der beruflichen Bildung im dualen Ausbildungssystem
– Förderung der Schulsozialarbeit
– Verbesserung des Sozialverhaltens und der Sprachbildung

– Erhalt und Ausbau der Vielfalt des Schulstandortes Singen

 

Für uns als CDU ist die Kinderbetreuung und die Bildung ein wichtiges Kernthema. Um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken und vor allem um den Schülerinnen und Schülern eine gute Zukunftsperspektive zu ermöglichen ist es uns ein innerstes Anliegen, in die Bildung zu investieren und diese breit und vielfältig aufzustellen. Wie bereits Kennedy sagte: ‚Es gibt nur eines, das auf Dauer teurer ist als Bildung: Keine Bildung.‘

 

Wir bedauern den Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung und den unter anderem damit verbundenen Wegfall des dreigliedrigen Schulsystems. Jede Schülerin und jeder Schüler muss nach der Grundschule eingeschätzt werden um ihn in eine Weiterführende Schule versetzen zu können, die auf der einen Seite das richtige Maß an Förderung und Forderung und auf der anderen Seite einen passenden Grad an Selbstständigkeit für jeden individuellen Schüler bietet. Die Menge an Förderungsbedarf unterscheidet sich von Schüler zu Schüler und grade deshalb müssen sich auch die Schulen dahingehend unterscheiden um jedem Schüler gerecht werden zu können. Der Montessori-Unterricht spielt hierbei ebenfalls eine große Rolle um Schülern die Möglichkeit zu geben selbstständiges Arbeiten zu lernen und Schüler in Themengebieten, die sie besonders interessieren besser fördern zu können.
Wir sind davon überzeugt, dass eine Gemeinschaftsschule nur als zusätzliches Angebot parallel und im Wettbewerb zum dreigliedrigen Schulsystem fungieren darf, dieses jedoch keinesfalls gänzlich verdrängen sollte.

Um die Chancen der Schülerinnen und Schülern während ihrer Schullaufbahn zu gewährleisten ist es unabdingbar den Ganztagsschulbetrieb weiter auszubauen und zu fördern, sodass einerseits Eltern die Möglichkeit haben einer Vollzeitbeschäftigung nachzugehen, andererseits dabei jedoch kein Schüler mit Hausaufgaben oder in der Mittagsbetreuung allein bleibt. „Kein Kind darf verloren gehen“ – Das muss die Devise unserer Schulpolitik werden, sein und bleiben.

Bereits vor dem Schulalter muss hier angesetzt werden. Daher unterstützen wir den Neubau eines Kindergartens in der Singener Nordstadt. Gute Kinderbetreuung ist essentiell und eine Förderung bereits in jungen Jahren ist wegweisend, daher muss eine Stadt wie Singen ein Augenmerk darauf haben stets ausreichend Betreuungsplätze zu bieten und rasch handeln, wenn sich ein Engpass abzeichnet, nicht erst wenn der Engpass bereits da ist.

Ein weiterer wichtiger Punkt hierbei ist das klare Bekenntnis zum dualen Ausbildungssystem, welches gerade in unserer Stadt, die von Industrie und Mittelstand lebt, gefördert und vorangetrieben werden muss.

Ebenfalls muss die Sozialarbeit in den Schulen gefördert werden um das soziale Miteinander der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen und ihnen die Wichtigkeit von sozialem Verhalten nahe zu bringen. Speziell bei dieser Komponente darf die Sprachbildung ebenfalls nicht unter den Tisch fallen, da diese die Grundlage eines jeden Miteinanders darstellt.

Die Vielfalt des Schulstandortes Singen muss in Zukunft gewährleistet bleiben und weiter ausgebaut werden. Speziell im Hinblick auf die Digitalisierung ist dies essentiell. Jedoch auch in Anbetracht der teilweise schlechten Zustände der Gebäude und der Ausstattung der Schulen sehen wir es als dringend notwendig diesem Bereich besondere Aufmerksamkeit in den nächsten Jahren zukommen zu lassen.

Kontakt

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Mail an info@cdu-singen.de widerrufen.
Bitte geben Sie hier die Zeichenkombination ein:
captcha